Informationen über das Sozialblatt

Aktuelles

  • 24.01.2022

    Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche

    Foto: AdrianPixabay License
    Köln, 24.01.2022. Die Bundesregierung hat das Aktionsprogramm "Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche" in Höhe von zwei Milliarden Euro für die Jahre 2021 und 2022 beschlossen. In diesem Rahmen schafft das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend mit rund einer Milliarde Euro Angebote, die schnell bei Kindern, Jugendlichen und Familien ankommen sollen. Dies gilt für den Bereich der frühkindlichen Bildung, Sport-, Freizeit- und Ferienaktivitäten sowie wie für eine Unterstützung der Kinder und den Jugendliche im Alltag. Dabei unterstützt das Bundesministerium für Bildung und Forschung Schülerinnen und Schüler mit einer Milliarde Euro dabei, Lernrückstände mit zusätzlichen Förderangeboten aufzuholen.

  • 12.01.2022

    Trennung: Kann man den Partner zurückgewinnen?

    Foto: makunin / Mar,Pixabay License
    Markersdorf, 12. Januar 2022. Von Thomas Beier. Vor allem, wenn sich Paare nach relativ langer Zeit sehr schnell trennen, dann bricht meist mindestens für einen der Beiden eine Welt zusammen. Anlass ist oft, wenn einer der Partner fremdgeht oder andere schwerwiegende Geheimnisse aufgedeckt werden, die dafür sorgen, dass sich der andere hintergangen fühlt.

  • 04.01.2022

    Aufgaben und Leistungen einer PR-Agentur

    Foto: honeycombhc,Pixabay License(Bild beschnitten)
    Viele große Unternehmen haben entweder eine eigene PR-Abteilung oder arbeiten mit einer PR-Agentur zusammen. Die "Public Relations", also die sogenannte Öffentlichkeitsarbeit, verleiht Unternehmen ein gestärktes Image und erleichtert ihnen dadurch den Verkauf von Waren oder Dienstleistungen. Oftmals wird PR-Arbeit allerdings mit Marketing oder Werbung verwechselt oder in einen Topf geworfen. Eine echte PR-Agentur hat viel umfangreichere Aufgaben und bietet zahlreiche Leistungen an.

  • 14.12.2021

    Mit Kind, Kegel und Hund an Bord - jeder Ausflug will bestens vorbereitet sein

    Wer sich mit Kind und Co. auf den Weg in die Ferien machen möchte, weiß welch ein großes Unterfangen auf denjenigen zukommt, der das Ganze von An bis Z organisieren und planen muss. Selbst wenn es sich auch nur um einen gemeinsamen Ausflug handelt, so ist auch dieses Event immer mit Organisationstalent und Cleverness behaftet. Meist übernimmt diesen Part der Familie die Mutter, die genau weiß, was in die Taschen gepackt werden muss, an was man alles dabei denken muss, was keinesfalls vergessen werden darf und was sonst noch sehr wichtig sein kann. Am Ende ist es dann oft der Vater, der das Auto mit den Taschen und Körben bepackt. Doch wie genau kann man bestmöglich einen Ausflug mit Kind, Kegel Hund und Co. überhaupt bewerkstelligen und meistern und das Ganze sogar in Kürze bei Spontanausflügen bewältigen?

  • 13.06.2021

    Mehr Sichtbarkeit für soziale Projekte

    Görlitz, 13. Juni 2021. Soziale Projekte unterstützen die Gesellschaft, machen auf Missstände aufmerksam und setzen sich für mehr Gleichberechtigung und allgemeine Gerechtigkeit ein. Gleichzeitig sind es aber häufig genau diese Projekte, die Schwierigkeiten dabei haben, sichtbar zu werden und von betroffenen oder interessierten Menschen gefunden zu werden. Das könnte unter anderem daran liegen, dass soziale Projekte meist aus einer Aktion heraus entstehen und nicht als Unternehmen angesehen werden. Um auf sich aufmerksam zu machen, ist jedoch auch für den sozialen Bereich das Thema Sichtbarkeit wichtig. Die lässt sich in der heutigen Zeit am einfachsten online generieren. Wir möchten erklären, welche Möglichkeiten es gibt.

  • 16.04.2021

    Berliner Mietendeckel gekippt

    Das Bundesverfassungsgericht hat den von der rot-rot-grünen Koalition eingeführten Berliner Mietendeckel wieder gekippt. Warum das auch gut so ist.

  • 15.02.2021

    Porno für den guten Zweck

    Bildquelle:Robert Owen-Wahl,Pixabay License
    Der BesD, das ist der Berufsverband erotische und sexuelle Dienstleistungen e.V., ruft zu einer Spendenaktion wegen der wirtschaftlichen Auswirkungen für Sexarbeiter während der Corona-Krise auf. Für eine Mindestspende von 50 Euro erhält der Spender ohne Ansehen seines Geschlechts den Pornofilm "Sex in Zeiten von Corona".



 
Görlitz Nachrichten | Zittau Nachrichten | Bautzen Nachrichten | Weißwasser Nachrichten