Informationen über das Sozialblatt

Aktuelles

  • 14.03.2019

    Grußkarten bringen in Erinnerung

    Im Laufe der Jahre und Jahrzehnte kommt es immer wieder vor: Man verliert Wegbegleiter und alte Freunde aus den Augen – manche für immer, manchen begegnet man nach vielen Jahren wieder, manch würde man gern wiedersehen. Doch ob das vom anderen gewollt ist, wie wird er oder sie reagieren? Wer testen will, ob die Wiederherstellung des Kontakts auf der anderen Seite auf Gegenliebe stößt, für den gibt es einfachen Trick: Man bedient sich eines Anlasses.

  • 11.03.2019

    Prävention in Lebenswelten

    Seit 2015 gibt es das Präventionsgesetz (PrävG), das in den sogenannten Lebenswelten der Menschen ansetzen soll. Darunter sind alle Maßnahmen zur Gesundheitsförderung und Krankheitsvorbeugung im alltäglichen Leben zu verstehen, wozu – siehe Abbildung – beispielsweise auch gesundes Essen gehört. Also im täglichen Leben, in der Schule und im Berufsleben. Das Präventionsgesetz schließt dabei explizit alle Altersgruppen ein.

  • 18.12.2018

    Der erste Eindruck zählt noch immer - wie wichtig sind uns Äußerlichkeiten tatsächlich?

    Görlitz, 18. Dezember 2018. Es sind manchmal nur Bruchteile einer Sekunde, doch sie können unter Umständen das ganze bisherige Leben auf den Kopf stellen und komplett umkrempeln. Der erste Eindruck, den man vom Gegenüber hat, wird stark im Unterbewusstsein abgespeichert und lässt sich wie kaum ein weiterer Gedanke von jetzt auf gleich wieder ins Gedächtnis rufen. Auf Dauer sind wir diesem Eindruck verfallen und können uns nur schwerlich von ihm trennen. Zwar sind viele Menschen der Meinung, dass nicht das Äußere zählt beim Kennen- und Liebenlernen. Doch die Zahlen und Fakten sprechen grundsätzlich einen andere Sprache. Die Äußerlichkeit des Menschen ist uns heilig und wichtig und ein wichtiger Bestandteil, um sich in der heutigen Gesellschaft zu beweisen und zu bewähren. Das Streben nach der perfekten Schönheit gehört dazu, wie dabei auch hier und da mit Tipps und Tricks etwas nachhelfen zu wollen.

  • 17.12.2018

    Statistik 2017 der fünf Sucht-Selbsthilfe- und Abstinenzverbände erschienen

    Hamm, 17. Dezember 2018. Neu erschienen ist eine Statistik der fünf Sucht-Selbsthilfe- und Abstinenzverbände (Blaues Kreuz in Deutschland e.V., Blaues Kreuz in der Evangelischen Kirche - Bundesverband e.V., Freundeskreise für Suchtkrankenhilfe - Bundesverband e.V., Guttempler in Deutschland e.V. und Kreuzbund e.V.) für das Jahr 2017. Die Erhebung enthält wichtige Angaben zur Arbeit in den Sucht-Selbsthilfegruppen, deren Leistungen, zu Entwicklungen und neuen Tendenzen. Finanziell gefördert wurde die Erhebung von der Techniker Krankenkasse.

  • 07.06.2018

    Nützlichste Geburtstagsgeschenke für Jedermann

    Dem Geburtstagskind sollte möglichst jeder Wunsch von den Lippen abgelesen werden und schließlich zum Geburtstag in Erfüllung gehen. So der Plan. Doch in der Realität sieht es meist anders aus. Oftmals wünschen sich Geburtstagskinder etwas ganz besonderes, nützliches zum Geburtstag, doch genau hier fängt das bekannte Chaos an. Wo finde ich was, wie genau sollte das Geschenk aussehen und ist dies exakt tatsächlich das gewünschte Objekt der Begierde? Nichts geht nämlich bei solch besonderen Geburtstagswünschen mehr in die Hose, als eben nicht exakt den Volltreffer gelandet zu haben und mit dem falschen Geschenk zur Party zu erscheinen. Nützliches zum Geburtstag ist immer gut, doch es sollte auch tatsächlich erwünscht sein und auf der Wunschliste des Geburtstagskindes stehen.

  • 07.05.2018

    Stipendium: Worauf die Förderer Wert legen

    Berlin, 7. Mai 2018. Die Stipendienberatung des Elternkompass informiert über Bewerbungsvoraussetzungen und weiß, dass Förderer großen Wert auf Engagement bei der Auswahl ihrer Stipendiaten legen. Leistungen in Schule und Studium spielen eine wichtige Rolle, sind allein jedoch nicht ausschlaggebend. Mittlerweile werden Stipendiaten als "Gesamtpaket" gesehen: Engagierte Persönlichkeiten, die gesellschaftliche Verantwortung übernehmen, sind gefragt und sollten die Chance auf ein Stipendium nutzen.

  • 28.04.2018

    Krankenhäuser in Trägerschaft des Freistaats Sachsen

    Großschweidnitz | Arnsdorf, 29. April 2018. Staatssekretärin Regina Kraushaar hat am 19. April 2018 zwei Standorte der Sächsischen Krankenhäuser (SKH) besucht: In Großschweidnitz im Landkreis Görlitz und Arnsdorf im Landkreis Bautzen informierte sie sich über aktuelle Arbeitsschwerpunkte der beiden Häuser.



 
Görlitz Nachrichten | Zittau Nachrichten | Bautzen Nachrichten | Weißwasser Nachrichten