Informationen über das Sozialblatt

Aktuelles

  • 12.09.2017

    Im Landkreis Görlitz droht 31.287 Menschen Armut im Alter

    Landkreis Görlitz, 12. September 2017. Wenige Tage vor der Bundestagswahl nutzt der DGB Ostsachsen die Gelegenheit, um vor steigender Altersarmut zu warnen. Hintergrund: Im Landkreis Görlitz verdienten Ende vergangenen Jahres 31.287 Vollzeitbeschäftigte (ohne Auszubildende) weniger als 2.500 Euro brutto im Monat, was 63,5 Prozent aller sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten im Landkreis Görlitz ausmacht Das geht aus Zahlen der Bundesagentur für Arbeit hervor. Ein Bruttoeinkommen oberhalb dieser Grenze ist jedoch notwendig, um nach 40 Beitragsjahren nicht in die Grundsicherung zu fallen. Ursachen für dieses Problem sind einerseits das niedrige Lohnniveau der Region Ostsachsen und andererseits die voraussichtliche Rentenabsenkung auf bis zu 43 Prozent im Jahr 2030.

  • 12.09.2017

    Im Landkreis Görlitz droht 31.287 Menschen Armut im Alter

    Landkreis Görlitz, 12. September 2017. Wenige Tage vor der Bundestagswahl nutzt der DGB Ostsachsen die Gelegenheit, um vor steigender Altersarmut zu warnen. Hintergrund: Im Landkreis Görlitz verdienten Ende vergangenen Jahres 31.287 Vollzeitbeschäftigte (ohne Auszubildende) weniger als 2.500 Euro brutto im Monat, was 63,5 Prozent aller sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten im Landkreis Görlitz ausmacht Das geht aus Zahlen der Bundesagentur für Arbeit hervor. Ein Bruttoeinkommen oberhalb dieser Grenze ist jedoch notwendig, um nach 40 Beitragsjahren nicht in die Grundsicherung zu fallen. Ursachen für dieses Problem sind einerseits das niedrige Lohnniveau der Region Ostsachsen und andererseits die voraussichtliche Rentenabsenkung auf bis zu 43 Prozent im Jahr 2030.

  • 16.08.2017

    Treibt die Sozialkasse Bau die Dresdner Reinigungsfirma LupoClean in den Ruin?

    Dresden, 16. August 2017. Tagtäglich Kunststoffböden zum Glänzen zu bringen ist das Kerngeschäft der Dresdner LupoClean GmbH. Um Flächen widerstandfähiger zu machen und leichter säubern zu können, bringen die Mitarbeiter auch Imprägnierungen auf – beispielweise das bekannte Bohnerwachs. Besonders stolz ist das Unternehmen jedoch auf sein eigenes Mittel zum Oberflächenschutz für Natur- und Kunststeine, worauf es ein Patent hielt. Kaufen im Handel kann man das Produkt nicht, es wird nur bei entsprechender Auftragserteilung von LupoClean selbst auf Wände und Böden angewendet. Doch eben jenes Patent ist nun Ausgangspunkt für einen erbitterten Rechtstreit, der das Unternehmen in Existenznot bringen könnte. Nach einem für LupoClean erfolgreichen ersten Prozess geht der Fall am diesen Donnerstag, dem 17. August 2017, in die nächste Runde.

  • 01.08.2017

    ADFC empfiehlt: Mit dem Rad zur Schule

    Dresden, 1. August 2017. Viele Eltern stellen sich die Frage, ob sie ihre Kinder alleine mit dem Fahrrad zur Grundschule fahren lassen sollen. Sie sind verunsichert: Sei es, weil andere Eltern ihren Nachwuchs mit dem Auto bringen, weil der Schulweg nicht sicher erscheint oder weil die Schulleitung es nicht gern sieht, wenn Schüler mit Rad zur Schule kommen. Der Allgemeine Deutsche Fahrradfahrer-Club (ADFC) empfiehlt Eltern, mit ihren Kindern schon früh den den Weg mit dem Rad zur Schule zu üben.

  • 07.07.2017

    25 Jahre Kinderarche Sachsen e.V.

    Dresden, 7. Juli 2017. Die Sächsische Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz Barbara Klepsch gratulierte dem Kinderarche Sachsen e.V. zu seinem 25. Jubiläum: "Vereine wie die Kinderarche sind für unsere Gesellschaft unverzichtbar. Sie sind Fürsprecher, Wegbegleiter und Anker für Kinder und junge Menschen, die auf ihrem persönlichen Lebensweg Orientierung und Zuspruch oder einen Schutzraum auf Zeit benötigen. Ihr Handeln ist stets geprägt von Wärme, Zuwendung, Toleranz und Respekt."

  • 07.07.2017

    25 Jahre Kinderarche Sachsen e.V.

    Dresden, 7. Juli 2017. Die Sächsische Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz Barbara Klepsch gratulierte dem Kinderarche Sachsen e.V. zu seinem 25. Jubiläum: "Vereine wie die Kinderarche sind für unsere Gesellschaft unverzichtbar. Sie sind Fürsprecher, Wegbegleiter und Anker für Kinder und junge Menschen, die auf ihrem persönlichen Lebensweg Orientierung und Zuspruch oder einen Schutzraum auf Zeit benötigen. Ihr Handeln ist stets geprägt von Wärme, Zuwendung, Toleranz und Respekt."

  • 08.06.2017

    Neue Leerstandswelle auf dem ostdeutschen Wohnungsmarkt?

    Berlin, 8. Juni 2017. Ostdeutschland droht in den nächsten 15 Jahren eine neue Leerstandswelle auf dem Wohnungsmarkt. Davor warnt Iris Gleicke, die Ostbeauftragte der Bundesregierung. Dies betreffe vor allem strukturschwache Regionen.
    Abbidlung: Blick in die Görlitzer Kränzelstraße. Hier hat sich die weitgehend sanierte Altstadt zu einer bevorzugten Wohnlage entwickelt.



 
Görlitz Nachrichten | Zittau Nachrichten | Bautzen Nachrichten | Weißwasser Nachrichten